Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ernährung

Handelsübliche & medizinische Futtermittel

Ohne Frage sind handelsübliche Futtermittel eine bedarfsgerechte Ernährung für ihren gesunden Liebling. Dennoch gibt es einige wissenswerte Dinge, die für Sie vielleicht doch Grund sein könnten, lieber auf ein "besseres" Medizinalfuttermittel umzustellen. Diese bekommen Sie aus unten ausgeführten Gründen nur beim Tierarzt.

 

In einem medizinischen Gesundfuttermittel steckt sehr viel Forschungsarbeit. Das führt dazu, dass sie wie die handelsüblichen Futtermittel nicht nur bedarfsdeckend satt machen, sondern gleichzeitig gezielt Erkrankungen vorbeugen, die in bestimmten Alterabschnitten auftreten. Zudem ist die Zusammensetzung immer die gleiche. Sie ist z.B. nicht Abhängig von Zulieferer- oder Weltmarktpreisen, sondern es wird "immer das gleiche Stück Fleisch" verarbeitet, egal wie viel es aktuell kostet. Damit führen Sie dem Verdauungstrakt ihres Lieblings immer die gleichen Futterkomponenten zu, was für eine gleichmäßigere, ausgewogenere Verdauung sorgt.

 

Aufgrund des krankheitsvorbeugenden Charakters gibt es für einige medizinische Gesundfuttermittel auch Kontraindikationen, da sie unter bestimmten Umständen für ihren Liebling nicht geeignet oder schädlich wären. Damit Sie nicht versehentlich ein falsches medizinisches Gesundfutter verfüttern, werden diese Futtermittel nur von Tierärzten abgegeben, die um diese Kontraindikationen wissen.

 

Anders verhält es sich, wenn ihr Tier eine diagnostizierte Erkrankung hat. Aufgrund der hervorragenden Therapiefuttermittel die uns mittlerweile zur Verfügung stehen, können viele Erkrankungen alleine mit dem richtigen Therapiefuttermittel geheilt, stabilisiert oder ihr voranschreiten deutlich verlangsamt werden. Ein handelsübliches Futtermittel, oder selbst die oben beschriebenen medizinischen Gesundfuttermittel können dies bei weitem nicht so gut leisten wie diese Therapiefuttermittel. Bei diesen sind die Kontraindikationen noch viel häufiger. Aus diesem Grund sind auch diese Futtermittel nur über Tierärzte zu beziehen.


selber kochen / BARFEN / vegetarisch ernähren

Selber zubereitete Rationen egal ob kochen, BARFEN oder vegetarische Ernährung, sind keineswegs schlecht für ihr Tier. Dennoch gibt es ein großes ABER! Wenn Sie ihren Liebling über eine selbst zubereitete Ration ernähren wollen oder sogar wegen Erkrankungen wie Allergie, Futtermittelunverträglichkeit, Leishmaniose uvm. nicht mit herkömmlichen Futtermittel ernähren können, muss diese Ration auch art- und bedarfsgerecht sein.

 

Alleine eine abwechslungsreiche Fütterung ist leider nicht automatisch bedarfsdeckend, zumal auch eine Überversorgung mit Inhaltsstoffen genau so schädlich sein kann wie eine Unterversorgung! Zudem sieht eine BARF- oder selbstgekochte Ration für Hund und Katzen keinesfalls gleich aus!

 

Wichtig ist auch zu wissen, dass normale Blutuntersuchungen nicht bedeuten, dass ihr Liebling adäquat ernährt wird. Dies liegt daran, dass der Organsimus um zu überleben die Blutwerte in sehr engen Grenzen regulieren muss und damit alles daran setzt dies zu gewährleisten. Zum Beispiel würde der Körper bei einem Mangel an Calcium über Jahre das Calcium aus seinen Knochen ausbauen, damit der Gehalt im Blut stimmt. Mittel- und langfristig wären dann natürlich Knochenerkrankungen wie Knochenweiche die Folge!

 

Ich kann und möchte Ihnen also ans Herz legen, dass wenn Sie eine Ration selber zubereiten möchten oder müssen, diese nach einer geschmacklichen Eingewöhnungsphase von 4-6 Wochen von einer Fachtierärztin für Tierernährung überprüfen lassen. Dies ist nichts woran ich in irgend einer Weise etwas verdiene, mir geht es ausschließlich darum, dass ihr Liebling adäquat ernährt wird und wir nicht gemeinsam nach einigen Jahren Erkrankungen behandeln müssen, die vermeidbar gewesen wären.

 

Haben Sie hierzu noch Fragen, können Sie mich natürlich gerne jederzeit darauf ansprechen.

1

Kontakt

Tierarztpraxis Rüger

St.-Pauler-Str. 12
79837 St. Blasien

 

Telefon: (07672) 3410068
Mail:

 

Kontaktformular

2

Sprechzeiten

Montag

09:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch

09:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 19:00 Uhr

Freitag

09:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

 

3

Anfahrt

 

mehr erfahren